Aktuelles

Aufsicht vor Unterrichtsbeginn

Aus aufsichts- und versicherungstechnischen Gründen dürfen die Kinder ab sofort vor Unterrichtsbeginn nicht mehr auf dem Schulhof spielen.

Alle Kinder müssen sich nach Betreten des Schulgeländes ins Schulgebäude begeben und sich bis Unterrichtsbeginn dort in ihren Klassen aufhalten.

Näheres wird bei der nächsten Sitzung des Schulelternrats besprochen.

Schnuppertage an den weiterführenden Schulen

In den nächsten Wochen werden die weiterführenden Schulen in Stadt und Landkreis Hildesheim vermehrt Schnuppertage anbieten. Diese Angebote finden teils am Vormittag statt. Wir möchten Sie ermutigen, wenn möglich Nachmittagstermine zu wählen. Sollte dies nicht möglich sein, schreiben Sie bitte im Vorfeld rechtzeitig formlos der Klassenlehrerin mit der Bitte um Beurlaubung. Der versäumte Unterrichtsinhalt muss in Eigenverantwortung nachgeholt werden.

Handball- und Waldtag 2018

Am Freitag, 16. 11. 2018 werden wieder einmal alle Mädchen der Standorte Schellerten und Dinklar den Reiz des Handballspiels und des Turnens erfahren können. Sie lernen unter Anleitung der JSG Bördehandball-Ost die Grundlagen des Handballs kennen.

Die Jungen werden mit dem Bus nach Ottbergen fahren und dort auf dem Fichtelpfad im Wald wandern, picknicken, spielen und toben.

Die Kinder kommen wie gewohnt um 8.20 Uhr mit Frühstück in die Schule. Die Mädchen haben bitte Sportzeug dabei, die Jungen wetterfeste Kleidung und feste Schuhe. Der Schultag endet für alle Kinder (!) um 13.05 Uhr.

Besuch des Ministerpräsidenten Stephan Weil

am 25. Mai 2018

Große Aufregung herrschte in der Bördeschule Schellerten-Dinklar, denn es wurde hoher Besuch erwartet: Kein Geringerer als der Ministerpräsident Stephan Weil hatte sich angekündigt.

Im Februar hatte er sich im Rahmen eines Bürgerforums in Hildesheim den Fragen der Bürgerinnen und Bürger gestellt und die Bördeschullehrerin Kirsten Heidorn ließ es sich nicht nehmen, ihn zur Arbeitssituation von Grundschullehrkräften zu befragen. Da Herr Weil bei der Veranstaltung erzählte, wie gerne er Praktika in Unternehmen und Einrichtungen mache, fragte Frau Heidorn ihn, ob sie ihn auch einmal zu einem Praktikum in einer Grundschule einladen dürfe, um sich persönlich einen Eindruck vom Alltag an einer ländlichen Grundschule zu verschaffen.

Tatsächlich folgte der Ministerpräsident schon am Freitag, dem 25. 5. 2018 dieser Einladung. Nachdem er sich in das Goldene Buch der Gemeinde eingetragen hatte, machte er sich zu Fuß auf den Weg vom Rathaus in die Bördeschule am Laaseweg. Dort begrüßten Schulleiter Björn Steffen, Konrektorin Steffi aus dem Bruch und Kirsten Heidorn Herrn Weil, seine Mitarbeiterin und weitere Gäste wie Bürgermeister Axel Witte, den Landtagsabgeordneten Markus Brinkmann, die Dezernentin Claudia Miehe sowie Vertreter/innen der Gemeinde Schellerten im Computerraum der Schule.

Im ausführlichen Gespräch in großer Runde zeigte sich der Ministerpräsident sehr aufgeschlossen und neugierig gegenüber den Fragen, die eine Dorfgrundschule bewegen. Im Schwerpunkt drehte sich das Gespräch darum, wie sich die Schülerschaft und damit die Aufgaben, Arbeitsbedingungen und Belastungen der Lehrerinnen und Lehrer in den vergangenen Jahren verändert und gesteigert haben.

Damit Herr Weil sich davon einen realistischen Eindruck verschaffen konnte, war es allen Beteiligten wichtig, dass er einen normalen Schulalltag zu sehen bekam. Bei seinem Eintreffen sah er die Kinder auf dem Pausenhof spielen, begrüßte das Kollegium im Lehrerzimmer und nahm nach dem Gespräch auch am Unterricht in Frau Heidorns 2. Klasse teil. Hier erlebte er, wie vielfältig heute selbst in einer kleinen Klasse die Fähigkeiten und Talente, aber auch die Förder- und Unterstützungsbedarfe in der inklusiven Grundschule sind. Als bleibenden Eindruck hat der Ministerpräsident sicher mitgenommen, dass auch auf dem Dorfe nicht überall heile Welt herrscht, sondern viele Probleme, die Kinder und Familien in der Großstadt haben, längst im ländlichen Raum angekommen sind und die Arbeit der Schule beeinflussen.

Wie natürlich und locker der Ministerpräsident ist, erlebten nicht nur die Kinder der 2a, die ihm ihre Arbeitsmethoden zeigen und erklären durften, sondern auch die Klassensprecherinnen und -sprecher der 4. Klassen, die ihn als Vertreterinnen und Vertreter des Schülerparlaments auf eine Führung durch das Schulgebäude und über den Schulhof nahmen. Er stellte sich den Kindern sogar als Stephan vor! Beeindruckt zeigte sich Stephan Weil dafür, wie die Kinder der Bördeschule ihre Interessen im Schülerparlament wahrnehmen und so quasi von klein auf politisch handeln – und er versprach, die Kinder bald mit einem Geschenk in dieser Arbeit zu stärken.

Viele fröhliche Fotos bei strahlendem Sonnenschein rundeten den Besuch ab – ein Tag, den Kinder und Kollegium der Bördeschule Schellerten-Dinklar so schnell nicht vergessen werden!

Aktionstage Bewegung 7. – 9. Juni 2018

Aktive Tage verbrachten die Kinder der Bördeschule vom 7.-9.6.2018 – wie bestellt bei herrlichstem Sommerwetter.

Am Montag fuhren alle Klassen aus Dinklar und Schellerten nach Hoheneggelsen, um an den diesjährigen Bundesjugendspielen teilzunehmen. Beim Laufen, Weitspringen und Werfen strengten sich alle mächtig an und viele Kinder errangen so Sieger- oder sogar Ehrenurkunden.

Am Dienstag dann fuhren alle Klassen gemeinsam nach Sottrum, um einen fröhlichen Vormittag im dortigen Freizeitpark zu verbringen. Spielgeräte, Picknick, Schwanentretboote und Hüpfburgen sorgten für großen Spaß.

Am Mittwoch trafen sich die 1. und 2. Klassen vom Standort Schellerten auf dem Spielplatz in Kemme mit den vier Klassen des Standorts Dinklar. Beim Spielen auf dem Fußballplatz, an den Spielgeräten oder zwischen den Bäumen hatten die Kinder viel Freude. Die 3. und 4. Klassen aus Schellerten wanderten indes nach Garmissen auf den Sportplatz, wo es viele Spielsachen und auch Eis zu genießen gab.

Vorlesewettbewerb 2018

Am Freitag, 13 April, fand der diesjährige Vorlesewettbewerb statt – nicht, wie bisher, am Nachmittag, sondern im Laufe des Schulvormittags.

Den Beginn machten die 2. Klassen. Aus jeder Klasse hatten sich zwei Kinder qualifiziert und durften nach einer Vorbereitungszeit vor der Jury, den restlichen Kindern der 1. und 2. Klassen und den Klassenlehrerinnen ihre Texte vortragen. Danach ging es ab in die Sporthalle in Schellerten, wo für die Kinder verschiedene Bewegungsangebote vorbereitet waren.

Nach ihnen kamen nach dem gleichen Verfahren die 3. und 4. Klassen dran und begaben sich dann ebenfalls in die Sporthalle. Als alle Kinder dort eingetroffen waren und die Jury, bestehend aus Lehrkräften, der Schulleitung, Vertreterinnen des Fördervereins und sogar einer pensionierten Kollegin, ihre Ergebnisse ermittelt hatte, erfolgte die große Siegerehrung.

Frühlingskonzert

am 9. März 2018

<p align=“justify“>Der Verein zur Förderung der Bördeschule Schellerten-Dinklar und der Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde Schellerten e.V. hatte wieder einmal zum Frühlingskonzert eingeladen und viele, viele kamen: Kinder, die ihre Fähigkeiten im Instrumentalspiel präsentieren wollten, der Musikverein Bettmar und natürlich die Eltern, Geschwister und sonstigen Angehörigen, die einen musikalischen Spätnachmittag genießen wollten.</p>
<p align=“justify“>Ein buntes Programm erwartete alle, die am 9. 3. in die St. Petri-Kirche in Schellerten gekommen waren: Von bekannten Kinder- und Volksliedern wie <em><strong>Hänschen klein</strong></em>, <em><strong>Kuckuck, Kuckuck</strong></em> oder <em><strong>Winter ade </strong></em>über Jazzstücke wie <strong><em>Little Brown Jug</em> </strong>oder <strong><em>Dixie Express</em> </strong>bis hin zu modernen Kinderliedern wie <em><strong>Atte katte nuva</strong></em> oder <em><strong>Hey Pippi Langstrumpf, </strong></em>aber auch Klassiker wie die<em><strong> Ode an die Freude </strong></em>oder ein<em><strong> Rondo </strong></em>gab es auf Blockflöten, Klarinetten, Trompeten, dem Schlagzeug, dem Klavier und natürlich vom Jugendorchester des Musikvereins Bettmar unter Leitung von Frau Henning zu hören. Einige Kinder wurden dabei von Musiklehrerin Anke Horn oder gar der eigenen Mutter am Klavier begleitet.</p>
<p align=“justify“>Nicht zuletzt ergriff die Bördeschule Schellerten-Dinklar auch die Gelegenheit, dem Publikum einige der Lieder aus dem Programm „Klasse, wir singen“, an dem sie in diesem Jahr teilnahm, vorzustellen, und so sangen die Kinder höchst aktiv und mit viel Schwung den Titelsong <em><strong>Klasse, wir singen</strong></em> sowie das afrikanische Lied <em><strong>Siya Hamba</strong></em> und das Volkslied <em><strong>Alle Vögel sind schon da</strong></em>.</p>
<p align=“justify“>Herzlichen Dank an den Förderverein, der wieder einmal so ein schönes Konzert organisiert hatte, und allen Spenderinnen und Spendern, die den Kindern in Schellerten durch ihre Beiträge in die Spendenkasse Gutes taten.</p>

<h6 style=“text-align: center;“ align=“justify“>weitere Fotos in der Schule</h6>
<p style=“text-align: left;“><!–more–></p>

lg zeitigen.